Aufsteiger !!!

Hässten schon gehiert ? Näh, wassen ? Die Mosbich is uffgestiegen ! Nä ! Gibts doch nicht !

Was Generationen von Mosbacher Fußballer verwehrt geblieben ist, nämlich höherklassigen Fußball zu spielen ( selbst die ” Legenden ” von 1987, als Mosbach als Kreismeister in den Aufstiegsspielen gegen Alach scheiterte ), haben gestern die Spieler um Kapitän Christian Kött durch einen 3:0 Sieg im Auswärtsspiel bei Eintracht Eisenach, einen Spieltag vor Schluss, in Sack und Tüten gebracht.

Wer über die gesamte Saison bis jetzt nur einmal  den Platz als Verlierer verlässt ( 1:3 in Treffurt ), die mit Abstand wenigsten Gegentore kassiert, wer in den Heimspielen als einzige Mannschaft Verlustpunktfrei bleibt, wer in der Rückrunde 7 x Auswärts antreten muss ( die 3 letzten Spiele standen schon vor Saisonbeginn so fest ), wer mit Kevin Spittel, den mit Abstand erfolgreichsten Torschützen in seinen Reihen hat ( bis jetzt 35 Tore ), der darf sowas von verdient den Kreismeister feiern,  wie kein Zweiter !

Neben den Oben genannten Punkten, hat es der MSV auch mit ganz wenigen Verletzen in der Saison zu tun bekommen und selbst wenn, konnten die Trainer Silko Fischer und Detlef Ortlepp, den Ausfall durch gleichwertigen Ersatz, kompensieren. In den Partien, wo es spielerisch nicht so lief, behielt der MSV kühlen Kopf und fuhr die 3 Punkte trotzdem ein.

Apropos Trainer und Betreuer : Silko , Detlef und Wolfgang führen nun schon über Jahre hinweg die Geschicke der Mannschaft, haben nun mit dem 3. Aufstieg seit der Neugründung 2007 ( Aufstieg in die 1. Kreisklasse 2010, Aufstieg in die Kreisliga 2011 ) ihr Meisterstück vollbracht und müssen sich nun mit der Kreisoberliga einer ganz neuen Herausforderung stellen, die sie auf ihre eigene Art und Weise auch bewältigen werden.

Auch für den Vorstand, um den Vorsitzenden Steffen Deubner, der sich im Hintergrund die Belange des MSV kümmert, ist dieser Kreismeister sicherlich etwas ganz besonderes. Den Helfern bei den Heimspielen an der Versorgung, den Kassierern – einfach nur Danke !

Allen Sponsoren, die dem MSV treu zur Stange gehalten haben, sei auf diesem Wege ein großes Danke für ihr jahrelanges Engagement gesagt.

Jemand vergessen ? Nein keine Angst – unsere Fans werden nicht vergessen. Das was hier in den Heimspielen an Zuschauern ins Langetal ” gepilgert ” ist, sucht in der Kreisliga  und teilweise auch Höherklassig seines Gleichen. ( Ein kleiner Auszug aus der noch folgenden Statistik: 142 Zuschauer im Schnitt besuchten die Heimspiele ). Danke auch an Euch, besonders auch nach Siebleben !

Zum gestrigen Spiel, dieses Mal nur ein kurzer Bericht: Nach den beiden schnellen Treffern von Stefan Zimmermann ( 3. Minute ) und Mike Zimmermann ( 7. ) war die Luft raus und der MSV tat bei sommerlichen Temperaturen nur das Nötigste, ohne dabei von den Gastgebern ernsthaft geprüft zu werden. Max Hirschel stellte praktisch mit dem Halbzeitpfiff den 3:0 Endstand her, als er einen Elfer verwandelte. Aus Halbzeit Zwei gibt dann nicht mehr viel zuberichten,  alles wartete nur noch auf den Schlusspfiff und der Jubelparty !!

Das Aufgebot:  Christian Haaß, Rene Kiesbauer, Thomas Brandau, Christian Kött, Max Bruder, Christian Lemmer, Mike Zimmermann, Stefan Zimmermann, Sebastian Schmidl, Max Hirschel, Kevin Spittel.

Die Ersatzbank: Florian Morgenweck. Florian Sauerbrei, Jakob König, Michael König, Thomas Kehr, Philipp Peterhänsel, Robert Fischer, Robin Böttiger. Thore Orter.

Auswechslungen:  Philipp Peterhänsel für Max Bruder ( 61. ), Thomas Kehr für Rene Kiesbauer ( 73. ), Robert Fischer für Sebastian Schmidl ( 73. ).

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Tore :   1:0 Stefan Zimmermann ( gesamt 6 ), 2:0 Mike Zimmermann ( gesamt 3 ), 3:0 Max Hirschel ( gesamt 11 ).

Zuschauer:    190