Damen streichen die Segel im Pokal gegen Walldorf

Durch eine 3:6 Niederlage gegen Walldorf scheitern unsere Damen im Pokalachtelfinale. Jennifer Schwabe brachte  die SG schon früh in Führung (4.), doch fiel postwendend der Ausgleich. Speziell mit der  Angreiferin Protz hatte die Gäste ihre Probleme. Die Angreiferin traf gleich 4 mal ( 5. 8. 29. 35. ) und schoss die Gastgeber fast im Alleingang zum Sieg. Julia Fichtel konnte noch einmal zum 2:5 verkürzen ( 38. ), jedoch spätestens durch das 2:6 ( 44. ), war das Spiel entschieden. Franziska Kreßmann war die Ergebniskorrektur zum 3:6 dann noch vorbehalten ( 52. ). Dennoch ist die Handschrift von Trainer Andreas Obermeier deutlich zu sehen und die Damen werden ihren Weg noch gehen.

Das Aufgebot:  M: Zander, V. Dollinger, J. Schwabe, S. Stephan, J. Fichtel. A. Arnold, S. Bischoff,  S. Meinhardt, F. Kreßmann, L. John, C. Dulsky.

Auswechslungen:  S. Lämmerhirt für S. Bischoff ( 59. ), V. Hort für L. John ( 72. ), A. -M. Bartko für C. Dulsky ( 76. ),  L. Liebergeld für V. Dollinger ( 86. ).

Kein Sieg in den Testspielen

Die Männer des MSV brauchen noch etwas um aus den Winterschlaf zukommen. Nachdem es am Freitag gegen die A – Junioren der JSG ein 2:2 gab, verlor die Mannschaft heute gegen die Kreisoberligamannschaft von Ifta durch ein Tor in der 85. Minute mit 1:0. Speziell in Halbzeit eins zeigte sich der MSV von einer guten Seite, vergab aber am Ende gute Möglichkeiten. Nach dem Wechsel merkte man der Mannschaft doch die vielen Wechsel an, zumal dann mit Rene Kiesbauer und Christian Lemmer zwei Innenverteidiger verletzt ausfielen. Sollte es die Witterung zulassen wird dann am Sonntag, d. 28.2. das Spiel gegen Gospenroda II im Langetal um 14.00 Uhr angepfiffen.

Damen verpassen Endrunde

Die Damen der SG Mosbach / Tabarz verpassten heute mit 7 Punkten und einem Torverhältnis von 7:6 die Endrunde in Sonneberg. Nach der Auftaktniederlage gegen Meinigen mit 1:2 ( Tor F. Kressmann ), gab es im zweiten Spiel einen sicheren 2:0 Sieg über Frohndorf / Orlishausen ( 2 Tore  J. Schwabe ). Anschließend setzte es eine völlig unnötige Niederlage gegen Sundhausen mit 0:1. Gegen Bad Salzungen wurde das wahre Leistungsvermögen abgerufen. Die Tore von Kressmann und Schwabe sicherten 3 Punkte. Ausgerechnet gegen das bis dato sieglose Schlotheim zeigten die Damen von Trainer Obermeier ihr schlechtestes Spiel und verloren nach eigener Führung ( J. Schwabe ) noch mit 1:2. Den Abschluss bildete dann das 1:1 Unentschieden gegen Mühlhausen. Torschützin erneut  J. Schwabe. Auch wenn die Leistungen am heutigen Tag zu schwankend waren, war das erreichen der Zwischenrunde ein großer Erfolg . Weiter so !!