Ergebnisse vom Nachwuchs !

Die E I der SG Mosbacher SV siegen in Treffurt mit 5:1 und festigen somit Platz 3. Die E II unterliegen in Wutha dagegen Buttlar mit 0:7.

Deutlicher Sieg für unsere B-Junioren!

Am 24. März traf unser EFC zuhause auf die SG Glücksbrunn Schweina. Gegen den Tabellenletzten der Kreisoberliga wollte man mit einer guten Leistung einen klaren Sieg einfahren. Vor allem für die drei Mosbacher im Kader der SG Ruhla/Mosbach (Bastian Fischer, Jonas Brandau, Maik Hirschel) war dies ein ganz besonderes Spiel. Denn dieses Heimspiel wurde auf dem „Sportplatz Langetal“ in Mosbach ausgetragen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Steffen Deubner, der dies möglich machte. Gegen tiefstehende Schweinaer taten sich unsere B-Junioren anfangs schwer. Nach 17 Minuten musste jedoch dann der Gästekeeper erstmals hinter sich greifen, denn Mohamad Jalali ließ ihm bei seinem Schuss keine Chance. Schonvon Beginn an hatte der EFC die volle Kontrolle über das Spielgeschehen. Durch einen Distanzschuss brachte Verteidiger Marcel Amthor in der 26.Spielminute den Ball sehenswert im Gästetor zur 2:0 Führung unter. Ahmad Zainab und Mohamad Jalali erhöhten dann kurz vor der Halbzeitpause sogar noch auf ein 4:0. In der zweiten Hälfte war nun noch mehr Tempo bei unseren B-Junioren drin. Vor einer großen Zuschauerkulisse schossen sie die Glücksbrunn Schweina kurz und klein. Mit tollen Kombinationen und zielstrebigen Torschussaktionen brachte man mit 6 weiteren Treffern in Hälfte zwei den Gegner zur Verzweiflung. Torschützen hierbei waren (Justin Ludwig (2), Jonas Brandau (2), Ali Hosseini (1) und ein Eigentor der SG Schweina). Wegen des großen Engagements und der vielen Torchancen war der 10:0 Heimsieg auch in dieser Höhe vollkommen verdient. Die SG Ruhla/Mosbach gab sich im Langetal keine Blöße und erspielte sich souverän diesen Sieg. Ohne Chance musste sich Schweina am Ende dieser Partie geschlagen geben.

Jonas Brandau

SG Ruhla/Mosbach: Long Le Phan, Bastian Fischer, Ghaeb Hussein Qasim, Marcel Amthor, Jonas Brandau, Janis Schmidt, Ali Hosseini, Amin Jalali, Mohamad Jalali, Ahmad Zainab, Angelo Keitel, Maik Hirschel, Nils Ertelsberger, Justin Ludwig