Ergebnisse vom Nachwuchs !

Recht Unterschiedlich gestalteten die Nachwuchsmannschaften ihre Spiele. Die C – Junioren verlieren ihr Spitzenspiel gegen Eintracht Eisenach in Ruhla mit 7:4 und fallen durch die Niederlage auf Platz 3 zurück, bleiben aber bei 2 Punkten Rückstand auf den neuen Tabellenführer aus Eisenach immer noch in Schlagdistanz.

Durch ein 7:1 in Suhltal übernehmen die E – Junioren die Tabellenführung mit 2 Punkten Vorsprung auf den FC Eisenach, der seinerseits aber noch ein Spiel weniger aufweist.

Die F I – Junioren trennen sich in Wutha vom Gast aus Remstädt 1:1 und bleiben auf einen gesicherten Mittelfeldplatz.

Gekämpft und trotzdem verloren

Trotz eines starken Auftritts der C-Junioren war den Spielern vom EFC am Ende dieser Partie die Enttäuschung über die Niederlage gegen Eintracht Eisenach ins Gesicht geschrieben. Dem EFC war bewusst, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Dennoch gelang ihm  in der 3.Spielminute  der 1:0 Führungstreffer durch Mohamad Jalai. Die Gäste aus Eisenach antworteten prompt und schossen 3 Tore gegen unseren EFC. Doch die C-Junioren ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und schafften durch zwei Treffer von Mohamad Jalali den Ausgleich. Kurz vor der Pause gelang ihm sogar sein viertes Tor und er sorgte damit für die Führung der Ruhlaer. Doch diese wehrte nicht lange. Noch in derselben Minute konnten die Gäste den Ausgleich erzielen.

Der EFC startete gut in die zweite Halbzeit. Trotz einiger Chancen gelangen aber der gegnerischen Mannschaft in der 51. und 58. Spielminute  zwei weitere Treffer. Gleich danach bot sich für Ruhla eine Riesenchance, auf 6:5 zu verkürzen. Doch dieser Schuss traf leider nur den Pfosten. Im direkten Gegenzug konnte Eintracht das 7:4 erzielen. Am Ende der Partie machte sich die körperliche Überlegenheit der Eintracht bemerkbar. Auch wenn der EFC nun weiter von Platz eins entfernt ist, wird er nicht aufhören zu kämpfen.

 

Jonas Brandau

SG Ruhla/Mosbach: Long Le Phan, Marvin Bollmann, Marcel Amthor, Lisa Ottomann, Justin Ludwig, Jonas Brandau, Mohamad Jalali, Ali Hosseini, Angelo Keitel,  Ahmad Zainab, Luca Schneider, Jannes Roth, Amin Jalali,