Ergebnisse vom Nachwuchs !

Der Nachwuchs der SG gestaltete seine Partien am Wochenende mit unterschiedlichen Erfolg: Die A – Junioren siegen gegen Sundhausen mit 7:0, die C – Junioren siegen unter der Woche beim FC Eisenach II mit 3:0 und verlieren am Samstag in Salzungen mit 1:2, die D I in der KOL sichern sich 3 Punkte beim 7:1 über Wechmar, die D II feieren ein 8:0 in Buttlar, die E II der SG Mosbacher SV unterliegen dem älteren Jahrgang von Eintracht Eisenach 2:8 und E I waren spielfrei.

Spielgemeinschaft mit Traumstart- A-Junioren gewinnen auch ihr zweites Saisonspiel!

Auch aus der zweiten Kreisoberligapartie für unsere A-Jugend ging die SG Ruhla/Mosbach als Sieger hervor. Der Gegner war hierbei der TSV 1869 Sundhausen. Vom Trainerteam wurden unsere Ruhlaer vor diesem Spiel eindringlich davor gewarnt, den Gegner nicht zu unterschätzen, auch wenn dieser in der vergangenen Woche eine 2:12 Klatsche gegen Rot-Weiß Buttlar kassiert hatte. Auf heimischen Rasen in Wutha-Farnroda fand der EFC 08 schnell ins Spiel. Darauffolgend war es einmal mehr Mohamad Jalali, der innerhalb der ersten 45 Minuten ganze sechs Treffer erzielte und so die komfortable Pausenführung in Höhe von 6:0 klar machte. Auch in Durchgang zwei ließ der Top-Torjäger unserer Spielgemeinschaft noch einmal den Ball im Netz zappeln. Es war somit das 7:0 und der bereits siebte Treffer von Mohamad Jalali in diesem Spiel. Weiterhin blieben die Ruhlaer größtenteils spielbestimmend und spielten dieses Ergebnis bis zum Schluss souverän zu Ende. Am Ende des Tages kann sich unsere Spielgemeinschaft nicht nur über diese sehr verdienten drei Punkte, sondern auch über einen gänzlich perfekten Saisonstart freuen. Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen, kann man mit viel Selbstvertrauen auf die anstehenden Aufgaben blicken

SG Ruhla/Mosbach: Julian Geiß, Hendrik König, Janis Schmidt, Ahmad Zainab, Ali Hosseini, Marvin Pfohl, Mohamad Jalali, Jeremy Luther, Armen Danielyan, Jan-Hendrik Engelmann, Amin Jalali, Nico Quasniczka, Marvin Bollmann, Bastian Fischer, Maik Hirschel, Jonas Brandau.

Jonas Brandau