Ergebnisse von der ersten Pokalrunde im Nachwuchs !

3 von 4 gestarteten Mannschaften im Nachwuchs erreichten die nächste Runde. Die B gewinnen in Gospenroda mit 4:2, die D verlieren ihr Derby zu Hause gegen den FC Wartburgstadt mit 3:4, die E schlagen Behringen mit 4:1 und die F I der SG Mosbacher SV ziehen durch ein 5:0 über Mihla in die nächste Runde ein.

B-Junioren ziehen ins Pokal-
Achtelfinale ein!
Am Samstag, den 01.09.2018 standen sich unsere B-Junioren der SG Ruhla/Mosbach und der SV Grün-Weiß Gospenroda gegenüber. Auswärts beim Kreisligisten in Gospenroda wollten unsere B-Junioren an die Resultate im Ligawettbewerb anknüpfen. Das Ziel war klar. Der Achtelfinaleinzug sollte her. Aufgrund vieler fehlender Spieler musste der EFC im Vergleich zu den letzten Spielen die Mannschaftsaufstellung deutlich verändern. Das Spiel begann für die Ruhlaer alles andere gut. Man konnte in der Offensive kaum Chancen herausspielen und blieb somit im ersten Durchgang ungefährlich vorm gegnerischen Kasten. Doch Gospenroda trat in Hälfte eins sehr stark auf und nutzte die Stellungsfehler des EFC in der Rückwärtsbewegung. In der 21. Spielminute wurde dann ein Ball von der Defensive nicht entschlossen genug geklärt, man ermöglichte den Gastgebern damit eine riesen Chance und die ließen sich nicht zweimal bitten und verwandelten zum 1:0. Mit diesem 1:0 gingen unsere B-Junioren im dritten Pflichtspiel der Saison zum dritten Mal mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Jedoch konnte die Mannschaft die letzten beiden Spiele immer drehen und am Ende für sich entscheiden. Gospenroda war also gewarnt. Der EFC kam viel frischer und aktiver aus der Pause. Mit viel Tempo, hohem Druck und guten Spielzügen stellten sie die Gastgeber immer wieder vor Probleme. Farhad Ahmadi belohnte in der 45. Minute dann diese Leistung und glich zum 1:1 aus. Dieser
Ausgleich hielt allerdings nur kurz an. Nur 5 Minuten später konnten die Gospenrodaer die erneute Führung erzielen. Doch unsere B-Junioren bewiesen nun viel Kampfgeist. Weiterhin überraschten sie die Grün-Weißen mit genialen Spielzügen. Nicht einmal die ruppige Spielweise der Gastgeber konnte die Ruhlaer jetzt aus der Ruhe bringen. Das bewies Mohamed Jalali in der 66.Spielminute, indem er den 2:2 Ausgleichstreffer erzielte. Ab diesem Zeitpunkt hatte der EFC das Spiel wieder voll unter Kontrolle. Nur 3 Minuten nach dem Ausgleich brachte Mohamed Jalali unsere Spielgemeinschaft dann sogar in Führung. Man stand nun kurz vor Schluss mit einem Bein im Achtelfinale des Kreispokals. In der letzten Spielminute setzte Mohamed Jalali mit seinem dritten Tor an diesem Tag mit dem 4:2 den Schlusspunkt. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten kamen die Ruhlaer sehr stark ins Spiel zurück und können somit das Weiterkommen ins Kreispokal Achtelfinale bejubeln.
Jonas Brandau