Frauen mit Auswärtsniederlage !

Landesklasse Staffel II

7. Spieltag – Sonntag, der 4.11.2018

FSV Silvester Bad Salzungen – Mosbacher SV

2:0 ( 0:0 )

Erneut bescheinigte Trainer Andreas Obermeier seinen Frauen einen guten Auftritt in der Fremde, was halt fehlt sind nun mal die Tore. Stabilisiert sich zusehends die Defensive und bekommt bedeutend weniger Gegentore als in den vergangenen Jahren, so habert es in der Offensive. Es ist ja nicht so, dass der MSV nur zufällig seine Möglichkeiten bekommt – im Gegenteil. Mit guten Passspiel aus der Abwehr heraus, wird das Mittelfeld bedient und die Sturmspitzen in aussichtsreiche Positionen gebracht. So auch am Sonntag beim Gastspiel in Salzungen, als man nur durch 2 Freistosstore die Niederlage quittieren musste. Zu allem Überfluss war zumindest war der Zweite mehr als fraglich, als Schiri Tanner ein Übertreten des Strafraumes von Keeperin Nadine Ballenthin gesehen haben will ( 75. ). Überhaupt hatte der Schiri wohl nicht seinen besten ” Lauftag ” erwischt. Meist in der MSV hälfte stehend, leitete von dort das Geschehen. Silvester bekam nur wenig Möglichkeiten – konnten sich die Angreiferinnen behaupten, war Nadine zur Stelle ( 9. / 27. / 43. ). Jessica Baumgärtner wurde nach 35. Minuten perfekt ins Szene gesetzt, jedoch parierte Heiß im Salzunger – Kasten großartig, genau wie gegen Nicole Vogl, die im Eins gegen Eins an Heiß scheiterte ( 66. ).

Nach dem Schlusspfiff gingen die Köpfe doch etwas nach unten, weil alle wussten, das an diesem Tag ein Punkt im Bereich des Möglichen war. Nichts desto trotz: Es geht immer weiter, schon am kommenden Sonntag beim Heimauftritt gegen Geismar kommt die nächste Chance auf Punkte !

Das Aufgebot: Nadine Ballenthin, Denise Siebert (C), Hanna Kiesewetter, Sandra Probst, Sarah Merbach – Langosch, Celine Dulsky, Selina Linke, Lara Stahlbock, Celine Phieler, Nicole Vogl, Jessica Baumgärtner.

Die Wechselbank: Vanessa Dollinger, Swantje Bischoff.

Die Wechsel: Vanessa Dollinger für Jessica Baumgärtner ( 64. ), Swantje Bischoff für Sandra Probst ( 72. ).

Die Tore: 0:1 / 0:2 Anne Marx ( 51. / 75. )

Die Zuschauer: 20

Der Schiri: Marco Tanner