Frauen mit nächsten Dreier !

Die Frauen des MSV bauen durch ein 5:0 in Zella – Mehlis ihre Siegesserie aus !

Spielbericht von Kristin Frühauf.

Am Samstagabend ging es für unsere Frauen des Mosbacher SV unter Flutlicht zum WSG Thüringer Wald Zella – Mehlis. Auf Grund einer Verletzung stand Kristin Frühauf nicht im Aufgebot, sondern coachte das Team von der Seitenlinie aus. Der Gegner begann mit nur 7 Spielerinnen, was sich in der stark defensiven Spielweise bemerkbar machte. Dadurch fiel es dem MSV anfangs schwer, sich durch die tiefstehenden Gastgeberinnen zu kombinieren. In der 19 Minute fiel der Führungstreffer für die Gäste durch ein Eigentor. Selina Linke hatte sich zuvor auf dem linken Flügel Platz verschafft. Ihre scharfe Hereingabe in den Strafraum lenkte die WSG  ins eigene Netz. Emily Schade wäre zudem noch Einschussbereit gewesen. Auf dem Kunstrasen dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, ehe Emily Schade das erlösende 2:0 (32.) herstellte. Trotz spielerische Überlegenheit und guten Passspiel taten sich unsere Mädels auf sehr kurzen Spielfeld schwer. Selbst von der Mittelinie bestand die Möglichkeit auf das Tor zu schießen. Keeperin Nadine Ballenthin verlebte im Kasten des MSV einen absolut ruhigen Abend.

Nach Wideranpfiff waren die Hausherrinnen dann vollzählig, wodurch sich das Spiel auch ab und zu in der Hälfte des MSV abspielte, ohne das große Gefahr entstand. Die taktische Umstellung auf eine zweier Abwehr ( Amthor/ Stahlbock) brauchte etwas Zeit. Um so besser agierten die Offensive, der die Defensive der WSG nur wenig entgegen zu setzten hatte. So schraubte Emily Schade mit einen Doppelpack das Ergebnis auf 4:0 (63. /66.), bevor Hanna Kiesewetter mit ihrem “schwachen ” linken Fuß aus der Distanz auf 5:0 stellte (69.). So nehmen die Frauen des MSV verdient die 3 Punkte aus der Ferne mit und verweilen mit einer Trefferquote von 4,5 pro Spiel auf Platz eins der KOL Rhön / Rennsteig. Glückwunsch dazu. 

Im letzten Spiel vor der Winterpause empfängt die Mannschaft kommenden Sonntag im Langetal die Gäste von SV Stahl Brotterode/ Trusetal.

Das Aufgebot: Nadine Ballenthin, Nadine Amthor, Lara Stahlbock, Selina Linke, Emily Schade, Anna Ortloff, Antonia Baum, Hanna Kiesewetter. 

Die Tore: 0:1 ET (19.), 0:2/0.3/0:4  Emily Schade  ( 19./63./66.), gesamt 6,  0:5 Hanna Kiesewetter (69.), gesamt 6.

Der Schiri: Jamshid Azizi

Die Zuschauer: 25