Männer holen Punkt im Wartburgstadion !

Saison 2017 / 18

13. Spieltag, Samstag, der 18.11.2017

FC Wartburgstadt Eisenach II – Mosbacher SV

1:1 ( 0:0 )

Nach 3 Niederlagen gegen die Reserve entführte der MSV gestern 1 Punkt aus dem Wartburgstadion ! Das Spiel wurde vom 18.3. 2018 vorgezogen.

Am Ende der 90 Minuten waren sogar 3 Punkte möglich, die auch nicht unverdient gewesen wären. Mosbach war gleich hell wach, spielte aggressiv im Pressing und bekam die Partie in den Griff. Beide Peterhänsels, sowie Thomas Kehr mussten ersetzt werden. Dafür stand Max Bruder nach langer Zeit, neben Andy von Roda, wieder auf der Sechserposition. Nach Andys Pass hat Michael König schon nach 6 Minuten die Führung auf den Fuss – verzieht aber. Eines viel schon zu diesem frühen Zeitpunkt auf: Die vielen taktischen Fouls der Hausherren – zum Teil noch in der Mosbacher Hälfte. Schiri Tischer brauchte dann aber bis zur 25 Minute um die erste Gelbe zu zeigen. Wie immer waren schon jetzt die ” obligatorischen ” Abspielfehler zu sehen, die den eigennen Spielfluss ziemlich hemmten. Und warum David Häuschen und Kevin Spittel die Positionen tauschten – von der linken Abwehrseite auf die linke Offensive und umgekehrt, bleibt wohl ihr Geheimniss. Genau in diese Phase hatte die Reserve 2 dicke Chancen zur Führung . Erst vergibt Wolfgram ( 23. ) und als Gippert alleine auf Torhüter Haaß zuläuft, ahnen die Fans nichts Gutes. Christian hält per Reflex sein Team im Spiel und lenkt den Ball über die Latte ( 25. ). Nur gut das der MSV gleich wieder eine Antwort parat hat. Auf der anderen Seite fischt Torhüter Kiesewetter eine Freistoß von Andy weg ( 28. ) und 5 Minuten später muss der Gast in Führung gehen. Bei Andys Flanke patzt der Keeper und Michael bringt sich selbst in sehr gute Position und setzt aber seinen Schuss aus der Drehung um Zentimeter über das Lattenkreuz. Nach der besten Kombination in den ersten 45 Minuten steht Kiesewetter erneut im Mittelpunkt. Eine Ballstafette über Andy und Fabian findet den Kopf Michael. Seinen schulbuchmäßigen Kopfball kratzt der Keeper erneut aus dem Eck ( 38. ).

Nach der Pause, es waren gerade 2 Minuten gespielt gehen die Hausherren in Führung. Zunächst bestand die Möglichkeit den Ball zweimal zu klären, jedoch kommt das Spielgerät in die Mitte, wo sich Libero Stephan und Andy gegenseitigt behindern. Kraiczi trifft zwar den Ball auch nicht richtig, aber egal es steht 0:1. Der MSV schüttelt sich kurz- will aber, da noch 40 Minuten zu spielen sind, zu viel und geht schon jetzt Risiko. Die Zweikämpfe werden nickliger und Schiri Tischer ist gefordert. Manuel Schlundt legt perfekt für Torjäger Kevin Spittel auf. Kevin alleine auf Kiesewetter zu laufend bekommt den Ball aber nicht am Torhüter vorbei ( 57. ). Nächstes Foul durch Kehr und Schiri Tischer zieht Gelb / Rot ( 58. ). Den nächsten Angriff  schlagen die Hausherren zur Ecke. Fabian läuft an und der Ball dreht sich mit Unterstützung von Wind und Kiesewetter zum Ausgleich ins lange Eck ( 60. ). Nach einem Zweikampf zwischen Ender und Fabian bleibt Ender verletzt liegen und muss später ins Krankenhaus abtransportiert werden. Auf diesem Wege alles Gute und baldige Genesung. Derweil hebt Assistent Scheit schon länger die Fahne auf seiner Seite. Nach Rücksprache mit dem Assistenten zeigt Schiri Tischer auf der Wechselbank dem Spieler Maximilian Neumann glatt Rot.Der MSV geht volles Risiko und steht zu weit in der Hälfte des FC. Gippert entwischt der Abwehr – hat aber am Ende nicht mehr genug Kraft um präzise abzuschließen ( 79. ). Die nun vielen Abspielfehler des MSV verhindern, das sich die Gäste richtig im Strafraum festsetzen können – dennoch geht es Zeitweise in der Gefahrenzone drunter und drüber. Erst setzt Andy einen Abraller zu hoch an ( 86. ), dann hat die Mannschaft den Sieg vor Augen. Nach Julian Bindels Solo gelangt das Spielgerät zu Michael, der erneut mit seiner Drehung alles richtig macht – aber wie schon in Hälfte Eins – zum Entsetzten aller, auch der Fans, das Leder über den Winkel setzt (90.).

Der MSV bringt aus seinem 8. ( !! ) Auswärtsspiel einen Punkt mit ins Langetal – der auch völlig in Ordnung geht. Schon am kommenden Samstag hat der MSV wieder ein vorgezogenes Punktspiel vor der Brust. Im Langetal empfängt die Mannschaft den Gast aus Marksuhl.

Das Aufgebot: Christian Haaß, Thomas Brandau (C ), Stefan Zimmermann, David Häuschen, Max Bruder, Andy von Roda, Fabian Brandau, Manuel Schlundt, Julian Bindel, Michael König, Kevin Spittel.

Die Wechselbank: Max Hirschel ( Tor ), Mathias Dinnebier, Robin Bötticher, Philipp Oberender.

Die Auswechslung : Philipp Oberender für Manuel Schlundt ( 76. ).

Das Tor : 1:1 Fabian Brandau ( 60. ), gesamt 4

Zuschauer : 83

Schiri: Jörg Tischer

Assistenten: Bernhard Krell, Christian Scheit.