MSV – 2 Siege innerhalb von 6 Stunden ! Sieg Nr.1 – die Frauen !

16. Spieltag, Dienstag, der 1.5. 2018

Mosbacher SV – FSV 06 Kölleda

4:1 ( 3:1 )

Zuschauer : 40

Nach dem Abfiff von Schiri Ender hatten unsere Frauen die Gäste aus Kölleda mit 4:1 bezwungen, wobei der FSV noch mehr als glimpflich davon gekommen ist. Der Elan aus dem Spiel gegen Dietzhausen war von Beginn an zu spüren – schon der erste Angriff brachte die Führung, als Celine Phieler einen Pass von Jessica Baumgärtner im Netz unterbrachte ( 3. ). Es sollte noch besser kommen, als die Vorlagengeberin nur 60 Sekunden später, ihre Schnelligkeit ausspielt und die Kugel aus 8 Metern in die Maschen jagt. Fast postwendend lag der Ball aber im Kasten von Manuela Zander, als der Selbige nicht resolut geklärt wurde. Der MSV lies sich nicht beirren und hatte in der Folgezeit 4 ( !! ) sogenannte Hundertprozentige. Zunächst scheiterte  Jessica Baumgärtner an Torfrau Cioch, bevor sie mit ihrer nächsten Chance die Latte anvisierte ( 12. / 15. ). Selina Linke und Anna Ortloff brachten den Ball ebenfalls nicht an Cioch vorbei. Auffällig, das unsere Frauen auch keinen Zweikampf aus dem Weg gingen, so kamen die Gäste Mitte der ersten Hälfte kaum noch zu Torabschlüssen. Lara Stahlbock und Denise Siebert hatten im Verbund mit Jessica Arnold, Victoria Hort und Sarah Merbach-Langosch dann die nötige Ruhe und Übersicht, um das Mittelfeld in Szene zu setzen, in dem Soraya Stephan nach ihrem Chile – Aufenthalt, ihr Comeback gab. Als Denise Siebert dann Jessica Baumgärtner erneut auf die Reise schickt, hat die Torjägerin keine Mühe zum 3:1 Pausenstand einzuschieben ( 32. ).

Nach der Pause dauerte es einige Minuten bevor der MSV seinen Rhythmus wieder aufnahm. Die Gäste versuchten nochmal in die Partie zu kommen, jedoch waren ihre Abschlüsse zu harmlos oder Stahlbock und Siebert machten die Mitte im entscheidenden Moment dicht. Die inzwischen für Manuela Zander ins Tor gekommene Angelina Hartung hatte nur eine ernste Probe zu bestehen, als sie einen Freistoß von Kühne mit Bravour zur Ecke lenkte ( 63. ). In der Offensive fehlte es nun etwas an der Genauigkeit, um mit dem letzen Pass in die Gefahrenzone zu kommen. Dennoch war es erneut Jessica Baumgärtner, die mit ihrem 12. Saisontor, den Endstand zum 4:1 erzielte ( 74. ).

Ein in allen Belangen verdienter Sieg, der für die noch anstehenden Partien neuen Mut geben sollte.

Das Aufgebot: Manuela Zander, Denise Siebert, Lara Stahlbock, Jessica Arnold, Sarah Merbach – Langosch, Celine Phieler, Soraya Stephan, Victoria Hort, Anna Ortloff, Selina Linke, Jessica Baumgärtner.

Die Wechselbank: Angelina Hartung, Celine Dulsky, Laura Senglaub, Michele Siebert;

Die Auswechslungen: Angelina Hartung für Manuela Zander ( 46. ), Celine Dulsky für Victoria Hort ( 58. ).

Die Tore: 1:0 Celine Phieler ( 3. ), gesamt 3,   2:0/ 3:1 / 4:1, Jessica Baumgärtner ( 4./ 32. / 74. ), gesamt 12.

Schiri: Marc Ender