MSV mit derber Niederlage !

Nicht nur auf dem Papier, sondern auch auf dem Feld, war bei der heutigen 2:8 Niederlage beim Landesklässler FSV Sömmerda, ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen. Über die gesamte Spielzeit wirkte der MSV uninspiriert, zum Teil auch Überfordert gegen den zweikampfstarken Gastgeber. Viel zu oft hatte das Mittelfeld und die engere Abwehr gegen den FSV mit seinen aggressiven Pressing das Nachsehen. Gedankenschneller, speziell bei den Gegentoren 2 bzw. 3 nutzten die Angreifer die Schlafmützigkeit der Gäste aus. Konnte sich Mosbach in der ersten Hälfte doch einmal ein den Strafraum spielen, so fehlte heute auch noch das nötige Schussglück. Die beste Phase, nach den beiden Treffern von Kevin Spittel (52.) und Max Hirschel (56.) zum zwischenzeitlichen 2:5, wurde prompt mit einen Konter zum 6:2 unterbunden. Am Ende mussten die Gäste froh sein, nicht Zweistellig zu verlieren. Positiv, das Kevin Spittel nach 6 monatiger Verletzungspause wieder seinen Einstand geben konnte. All zu hoch wollten die Trainer die Niederlage nicht bewerten – stellt sich dennoch die Frage: in welcher Art und Weise fängst Du dir die Niederlage ein. 

Das Aufgebot: Christian Haaß, Jonas Brandau, Yannik Peterhänsel, Thomas Brandau, Philipp Oberender, Fabian Brandau, Max Bruder, Moritz Wilhelm, Andy von Roda, Philipp Urban, Moritz Wilhelm, Max Hirschel, Kevin Spittel, Maik Hirschel.

Für das kommende Wochenende sucht die Mannschaft noch einen Testspielgegner. 

Der Rahmenspielplan für die Fortsetzung der Saison 2021/22 steht unterdessen. Dies bedeutet für den MSV den Punktspielstart am Sonntag, den 6.3. zu Hause gegen Gospenroda.