MSV mit Dreier bei Westring !

Kreis -Oberliga Westthüringen, Saison 2021/22

5. Spieltag, Sonntag, der 12.9.2021

Westring Gotha – Mosbacher SV

1:2 (0:1)

Zuschauer : 130, davon 57 MSV Anhänger

Am Ende feierten Spieler und Fans einen Sieg der Moral. Zunächst stellte Mosbach einen Vereinsrekord auf.  Mit Julian Bindel, Mike und Stefan Zimmermann, Kevin Spittel, Lukas – Andreas Braun, Thomas Kehr, Moritz Wilhelm (alle verletzt), Yannik Peterhänsel, Max Bruder und Justin Ludwig ( Absage arbeitsbedingt ) fehlten sage und schreibe 10 Spieler (!!!). Wie die Mannschaft dies kompensieren konnte verdient aller höchsten Respekt.

So stand Mathias Dinnebier erneut in der Startformation, genau wie Maik Hirschel. Am meisten rieben sich die Fans die Augen, als David Häuschen auf dem Feld stand ( wie gewohnt mit aller Routine auf dem Platz ). Auf der Bank hatten nur noch Robin Bötticher und der angeschlagene Fabian Brandau platz genommen. Die Abwehr hatte mit Jonas Brandau rechts, Mika Schade und Thomas Brandau zentral, Mathias Dinnebier links, so noch nie zusammengespielt. Waren die ersten 45 Minuten recht überschaubar, um so turbulenter ging es in Hälfte Zwei zu. 120 Sekunden waren gespielt, als Keeper Haaß mit einer Fußparade zur Ecke klären musste. Das fängt ja gut an, dachten viele. Fortan hatte Westring zwar ein leichtes Übergewicht, jedoch stabilisierte sich die enger Abwehr zunehmend. Kapitän Andy von Roda, David Häuschen bekamen mit Philipp Urban die Mitte immer besser in den Griff, Philipp Oberender machte schon zeitig Meter zwischen Angriff und Defensive. Max Hirschel und sein Bruder Maik bildeten den Sturm, wobei Max verstärkt sich auf das behaupten der Bälle konzentrieren sollte und so den Kapitän mit ins Spiel einzubinden. So konnten  sich die Hausherren lange nicht in den Strafraum kombinieren. Erst ein missglückter Mosbacher Einwurf führte zum ersten Aufreger. Der Ball gelangte zu Zlataru, bei dessen Geschoß musste Christian Haaß sein ganzes Können aufbieten und lenkte den Ball übers Gebälk zur Ecke, die anschließende Hereingabe kann Toni Graf mit seinem Schlenzer nicht zur Führung nutzen ( 20. ). Der MSV war erst einmal auf Sicherung bedacht, wen wunderts. So dauerte es bis zur 31Minute, ehe Alarm in Westrings Strafraum war. Max Hirschel kann sich gegen zwei Gegenspieler behaupten und passt quer in den Strafraum, wo sein Bruder um Zentimeter am Ball vorbei segelt. Merklich von dieser Chance beflügelt, gelang den Gästen offensiv plötzlich mehr. Andy von Roda leitet mit seinem Ballgewinn den Konter ein, Max bleibt erneuter Sieger im Strafraum , wird aber Regelwidrig zu Fall gebracht. Schiri Jörg Tischer zeigt sofort auf den Punkt. Der Kapitän verwandelt wie gewohnt sicher zur 1:0 Führung (37.). Das wars aber auch schon, die Gäste waren darüber nicht böse. 

Westring erhöhte mit Wideranpfiff die Schlagzahl, auch körperlich. Nach einem Freistoß, der tückisch in den Strafraum segelt, klärt Thomas Brandau in höchster Not (53.). Alexander Roshkow wird eingewechselt. Die Fans untereinander: jetzt kommt Gefahr. Nach 10 Sekunden auf dem Platz nutzt der Eingewechselte Mosbachs einzigen Fehler in der Defensive zum Ausgleich (58.), wobei Christian Haaß keine Chance zur Abwehr bleibt. Das Momentum wollen die Hausherren ausnutzen, spüren aber das der MSV jeden Zweikampf führt, als sei es der Letzte. Zum widerholten Mal gewinnt Andy von Roda das Duell in der Zentrale und kann wieder Max Hirschel finden. Der Angreifer wird zu Fall gebracht. Perfekt für den linken Fuß, 22 Meter vor dem Tor. Der Ball vom Kapitän schlägt im Winkel zur erneuten Führung ein (70.). Westring geht volles Risiko mit einer Zweikampfführung die teilweise über das Ziel hinaus führt. Dann ist Roshkow wieder zur Stelle, mit unglaublichen Reflex behält Keeper Haaß aus kürzester Entfernung die Oberhand (75.). Genau im Gegenzug findet Andy von Roda Philipp Urban, der am Sechzehner stehend, die Kugel an die Latte jagt (76.).Beim nächsten Konter wird Andy gefoult, bleibt liegen, Schiri Tischer lässt weiter laufen, Hektik auf dem Platz weil der Ball nicht ins Aus gespielt wird, dann Foul an der Außenlinie. Trainer Silko Fischer will den Ball aufnehmen, Westrings Coach Danielyan verlässt seine Zone und schlägt Mosbachs Trainer den Ball aus der Hand, noch mehr Hektik mit Rudelbildung. Schiri Tischer spricht Verwarnungen aus. Endlich wird wieder gekickt. Bis in die Nachspielzeit hinein kommen die Hausherren nicht mehr entscheidend in den Strafraum, auch wenn bei David Häuschen und Maik Hirschel die Schritte kürzer werden – nur allzu Verständlich. Den endgültigen KO verpassen dann Philipp Oberender, als dessen Solo über den halben Platz mit anschließenden Schuss das lange Ecke verfehlt ( 90+1.) und Philipp Urban, bei dessen Chance aus spitzen Winkel reist Keeper Popa die Arme hoch und klärt zur Ecke (90+4.). Kurz darauf ist Feierabend und die Punkte gehen mit ins Langetal.

Mit viel, viel Moral und einer geschlossenen Mannschaftsleistung schnappt sich die Mannschaft die nächsten verdienten 3 Punkte. Glückwunsch dazu !!

Das Aufgebot: Christian Haaß, Jonas Brandau, Mika Schade, Thomas Brandau, Mathias Dinnebier, Philipp Urban, Andy von Roda, David Häuschen, Philipp Oberender, Maik Hirschel, Max Hirschel.

Die Wechselbank: Robin Bötticher, Fabian Brandau.

Die Wechsel: Fabian Brandau für Jonas Brandau (85.), Robin Bötticher für Maik Hirschel (90+4).

Die Tore: 1:0/2:1 Andy von Roda ( 37. EF, 70.), gesamt 5.

Der Schiri: Jörg Tischer

Die Assistenten: Michael Fischer, Mario Hammer.