Pokalkrimi der C – Junioren

Sieg nach Elfmeterschießen

Die C-Junioren des EFC Ruhla 08, trafen am Samstag den 20. August im Ruhlaer Stadion auf die SG Gospenroda. Es war die zweite Pokalrunde, für die sich der EFC am Mittwoch mit einem 12:1 gegen Stockhausen qualifizierte.

Gegen Gospenroda machte der EFC ein gutes Spiel und ging gegen den gleichwertigen Gegner mit 1:0 durch Ali Hosseini in der 17. Spielminute in Führung. Die Gäste setzten aber immer wieder große Akzente und somit gelang ihnen in der 29. Minute der 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte machte Ruhla anfangs sehr viel Druck und konnte somit erst auf 2:1 durch Jannes Roth und danach auf 3:1 durch den Treffer von Marvin Bollmann, der eine Ecke unter Mithilfe des Torwarts direkt verwandelte, erhöhen . Fünf Minuten später traf Gospenroda durch Unaufmerksamkeiten der Ruhlaer erst zum 3:2 Anschlusstreffer und in der 49. Minute dann zum 3:3 Ausgleichstreffer. Ruhla begann wieder viel Druck nach vorne zu machen. Gospenroda hielt dagegen und startete einen Angriff, der  in der 53. Spielminute zum 4:3 Führungstreffer für die Gäste verwandelt werden konnte. Fünf Minuten vor Ende der Partie gelang Luca Schneider mit einem tollen Schuss das 4:4. Nach Ablauf der regulären Spielzeit ging es in die Verlängerung, in der  beide Mannschaften sich einige Chancen herausspielten, die aber nicht in Tore verwandelt wurden. Somit musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Die Ruhlaer erwiesen sich alle als gute Schützen und verwandelten alle ihre Elfmeter. Der Torwart vom EFC, Long Le Phan, bewies mal wieder seine Klasse, in dem er einen Elfmeter hielt und somit die Mannschaft ins Achtelfinale des Kreispokals brachte.

 

EFC Ruhla: Long Le Phan, Marius Laudenbach, Marcel Amthor, Jonas Brandau, Marvin Bollmann, Mohamed Jalali, Jannes Roth, Angelo Keitel, Ali Hosseini, Luca Schneider, Lisa Ottomann,

Text : Jonas Brandau