Pokalspiele vom Nachwuchs !

Der Nachwuchs spielte am vergangenen Wochenende seine erste Pokalrunde aus. Dabei gab es folgende Ergebnisse : Die A – Junioren verlieren gegen die JFC Nesse- Apfelstädt mit 0:1, die D – Junioren sind durch ein 3:0 über die SG SV Suhltal II eine Runde weiter und die E II unterliegen in letzter Minute gegen Treffurt unglücklich mit 2:3.

Trotz starker Leistung: A-Junioren verlieren in derersten Pokalrunde!
 
Nachdem unsere Spielgemeinschaft am vergangenen Wochenende die neue Kreisligasaison eröffnete, stand am 31.08. die erste Pokalbegegnungan. Man bekam es in diesem Spiel mit dem Kreisoberligisten, JFC NesseApfelstädt, zu tun. Auf dem Papier war dies schon im Vorfeld als „David gegen Goliath“ Spiel von beiden Mannschaften betrachtet worden. Wobei die Ruhlaer hierbei die Rolle als Underdog einnahmen. Damit war auch dieZielstellung des EFC vor dieser Begegnung klar. Man wollte hier auf garkeinen Fall unter die Räder kommen und möglichst lange das Spiel offen halten.
Im Ruhlaer Stadion begannen die körperlich deutlich überlegenenApfelstädter wie erwartet mit viel Ballbesitz und Druck auf den
Außenbahnen. Jedoch zeigte sich schon von Beginn an, dass unsere A-Junioren in der Defensive an diesem Tag energisch und konzentriertverteidigten. Auch das Mittelfeld rückte immer wieder mit in die eigeneDefensive um dort die Räume, welche die Gäste suchten, zu schließen.Apfelstädt tat sich deutlich schwer gegen wirklich stark organisierteRuhlaer. Unsere Erbstromtaler ließen kaum gegnerische Chancen zu undstarteten überraschender Weise auch immer wieder selbst gefährlicheoffensive Aktionen. Sobald unsere A-Junioren den Ball in der Defensivegewannen, ging es sofort mit viel Tempo nach vorne. Oftmals waren langeBälle in Richtung der Flügelflitzer Ahmad Zainab und Farhad Ahmadi das Mittel, welches die Ruhlaer Angriffe einleitete. Stellenweise konnte der EFC sich aber auch durch ein gepflegtes Passspiel, was vor allem durch Doppel-und Steilpässe geprägt war, grandios bis zum gegnerischen Strafraum durch kombinieren. Auf der Anzeigetafel stand zur Halbzeitpause dann einwirklich gerechtes 0:0. Aus SichtunsererSpielgemeinschaft, war dieswirklich ein Top Ergebnis, welches dank einer extrem starken ersten Hälfteso zu Stande kam.
In Halbzeit zwei änderte sich am bisherigen Spielverlauf nichts. Weiterhin waren die Apfelstädter die balldominierende Mannschaft, aber Ruhla ließ ihnen einfach keinen Platz um gefährlich vor dem Tor abzuschließen. Falls es den Gästen dennoch mal gelang einen gefährlichen Torschuss abzugeben, war der extrem starke Torwart Long Le Phan zur Stelle und warfür die Apfelstädter Offensive immer wieder die Endstation.Was an diesemTag auch positiv ins Auge fiel, war der unglaubliche Teamgeist der Ruhlaer.Jeder lief für den anderen und alle kämpften bis zum Schluss alsgeschlossene Einheit. Leider wurde dieser mutige und stark organisierteAuftritt unserer Spielgemeinschaft nicht belohnt, denn in er 70.Spielminuteging unser EFC durch einen sehr unglücklichen Gegentreffer in Rückstand,welcher schlussendlich dann auch für den Endstand sorgte. Durch diese 0:1 Niederlage scheiden unsere A-Junioren aus dem diesjährigenPokalwettbewerb in der ersten Runde aus. Dennoch müssen sich unsere Jungs mit dieser Leistung nicht verstecken. So lobte das Trainerduo Karsten Archut und Uwe Jung nach diesem Spiel, die Ruhlaer Akteure für diese wirklich grandiose Leistung. Vor allem wenn man sich die Steigerungim Vergleich zum Ligaauftakt gegen Westring Gotha anschaut, macht das Lust auf mehr.
 
Jonas Brandau
 
SG Ruhla/Mosbach: Long Le Phan, Marcel Amthor, Pavel, Jonas Brandau,
Maik Hirschel, Janis Schmidt, Ali Hosseini, Aysar, Ahmad Zainab, Mohamad
Al Asskar, Farhad Ahmadi, Ahmad Al Assk.