So spielte der Nachwuchs !

In den vier Partien des Nachwuchses punkteten nur die A – Junioren bei ihrem 1:2 gegen Eltetal nicht. Die C – Junioren behaupten durch ein 5:0 über Gumpelstadt ihre Tabellenführung. Auch beide E – Junioren Mannschaften verzeichneten Erfolgserlebnisse. So siegen die E I gegen Sundhausen II mit 3:1 und die E II 4:2 in Mihla.

Trotz sehr starker Leistung-A-Junioren unterliegen dem FC Eltetal mit 1:2!
 
Auf dem Papier sah vor diesem Spiel alles danach aus, dass es eine ganz klare Angelegenheit für die Gäste von der SG FC Eltetal werden würde. Auch die doch sehr unterschiedlich verlaufenen letzten Auftritte der beiden Mannschaften gaben Anlass dafür, Eltetal als haushohen Favoriten in dieser Begegnung einzustufen. Da der Sportplatz in Wutha-Farnroda für den 17.10.2020 aufgrund des schlechten Wetters der vergangenen Tage gesperrt war, wurde das Spiel unserer SG Ruhla/Mosbach gegen den FC Eltetal kurzfristig nach Thal verlegt. Doch nun zum Spiel. Ruhla begann selbstbewusst und extrem konzentriert. Angriffe der Gastmannschaft wurden schnell durch gutes Stellungsspiel und ein starkes Zweikampfverhalten der Defensive verteidigt und auch offensiv konnte der EFC schon früh einige gefährliche Akzente setzen. Vor allem auch das Spiel über die Flügel, praktizierte unsere Spielgemeinschaft auf eine Art und Weise, welche die Eltetaler vor große Probleme stellte. Doch durch einen individuellen Fehler der Ruhlaer bei einem Befreiungsschlag, der sehr undankbar bei Torhüter Julian Geißlandete, gelang es den Gästen die 0:1 Führung zu erzielen. Wer nun dachte, dass unsere A-Junioren zusammenbrechen, der lag definitiv falsch. Auch trotz dieses bitteren Gegentreffers machte der EFC unbeirrt Druck und riss Stück für Stück die komplette Kontrolle über das Spielgeschehen an sich. Wiederholt kreierte die SG Ruhla/Mosbach sehenswert hochkarätige Torchancen und auch defensiv agierte man hochkonzentriert. Offensivaktionen der Gäste konnten durch das läuferisch- sowie zweikampfstarke Mittelfeld des EFC oftmals schon im Keim erstickt werden. In der 36.Minute war es dann Mohamad Jalali, der dem Gästekeeper keine Chance ließ und so zum mehr als nur verdienten 1:1 ausglich. Schaut man sich die hohe Laufbereitschaft und den wirklich großen Spielanteil der Ruhlaer an, dann ist dieser Ausgleichstreffer auch mehr als nur verdient. Nach der Pause wollte man unbedingt weiter so stark auftreten, um hier aus diesem Spieletwas Zählbares mitzunehmen. Doch kurz nach Wiederanpfiff war es erneut ein individueller Fehler, der diesmal in Form eines Absprachefehlers beim Klären eines Balles auftrat. Durch diese Fahrlässigkeit ermöglichte man dem Stürmer Eltetals freie Bahn und dieser schob eiskalt zur 1:2 Führung ein. Auch von diesem Gegentreffer erholte sich der EFC schnell. Ab jetzt war man die deutlichspielbestimmende Mannschaft in dieser Partie. Durch großartige Passkombinationen kam man immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Auch die eher unfaire und überharte Spielweise der SG aus Eltetal brachte unsere Ruhlaer nicht aus der Ruhe. Am Ende merkte man deutlich, dass Eltetal sehr unsicher und hektisch agierte, was natürlich der Leistung der Ruhlaer geschuldet war. Doch trotz des riesengroßen Arbeitsaufwandes unserer Spielgemeinschaft, musste man am Ende dieses Spiels etwas unglücklich als Verlierer den Platz verlassen. 
 
 
Natürlich waren die Akteure der SG Ruhla/Mosbach nach diesem Spiel ordentlich gefrustet, da der Spielverlauf deutlich mehr hergegeben hätte als diese bittere Niederlage. Aber unsere A-Junioren müssen sich für dieses Spiel keineswegs schämen, denn die spielerische Leistung war über 90 Minuten wirklich sehr ansprechend. Vielmehr sollten die Ruhlaer stolz sein, den klaren Favoriten in dieser Begegnung vor so große Probleme gestellt zu haben.
 
SG Ruhla/Mosbach: Julian Geiß, Jonas Brandau, Hendrik König, Janis Schmidt, Ahmad Zainab, Ali Hosseini, Marvin Pfohl, Mohamad Jalali (1), Jeremy Luther, Jan-Hendrik Engelmann, Amin Jalali, Aysar Ziyad Ilyas, Maik Hirschel.
 
Jonas Brandau