Spielbericht der B – Junioren !

B-Junioren verlieren in Unterellen mit 3:2

Am 11.11. traf unsere Spielgemeinschaft auswärts in Unterellen auf den FC Eltetal. Leider traf zum Spielbeginn um 14.00 Uhr der angesetzte Schiedsrichter nicht ein. Nach langer Wartezeit und einigen Telefonaten einigten sich beide Trainer auf den 10jährigen Nachwuchsschiedsrichter Jannik Patz. So konnte das Spiel gegen Eltetal mit großer Verspätung nun doch angepfiffen werden. Da man auf diesen Gegner bereits im Pokalviertelfinale traf, wusste man, dass die Eltetaler mit den Ruhlaern auf Augenhöhe agierten. Eltetal begann wie gewohnt mit viel Tempo und brachte die Gäste somit vor große Schwierigkeiten. In der 2.Spielminute ließen die Ruhlaer dann dem Heimteam viel zu viel Platz im Strafraum und somit musste man den 1:0 Rückstand hinnehmen. Das führende Team machte weiterhin immer wieder Druck. Teilweise hatten unsere B-Junioren auch sehr viel Glück, da Eltetal viele Großchancen ungenutzt ließ. In der 35.Spielminute kamen dann unsere Ruhlaer durch einen klaren Elfmeter, den Mohamed Jalali verwandelte, zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause. Direkt nach der Pause legte das Heimteam nach und verwandelte zur 2:1 Führung. Der EFC war besser im Spiel als in Hälfte 1, jedoch nützte dies nichts, da Eltetal in der 71.Minute auf die 3:1 Vorentscheidung erhöhte. Lediglich in der letzten Spielminute konnte der EFC durch Ahmad Zainab immerhin noch auf ein 3:2 verkürzen. Am Ende muss man sich vorwerfen lassen, dass man in der Offensive einfach zu wenig Chancen kreiert hat und dadurch über weite Strecken des Spiels zu ungefährlich blieb. Trotz dieser Niederlage im letzten Spiel dieses Jahres kann der EFC auf eine starke Hinrunde zurückblicken. An diese tollen Leistungen will man auf jeden Fall in der Rückrunde anknüpfen.

Jonas Brandau

 

SG Ruhla/Mosbach: Long Le Phan, Bastian Fischer, Marcel Amthor, Jonas Brandau, Ghaeb, Nils Ertelsberger, Amin Jalali, Ali Hosseini, Ahmad Zainab, Angelo Keitel, Mohamed Jalali, Luca Schneider, Janis Schmidt, Farhad Ahmadi.