Spielverlauf der A – Junioren !

A-Junioren gelingt wichtiger Auftaktsieg in der Kreisoberliga!
 
Endlich hatte das lange Warten für unsere A-Jugend ein Ende. Nachdem man in der vergangenen Woche bereits einen 12:1 Testspielerfolg gegen die B-Jugend von Eintracht Eisenach verbuchen konnte, stand am Sonntag den 06.09.2020 endlich der lang ersehnte Saisonstart in der A-Junioren Kreisoberliga Westthüringen an. Im Auftaktspiel der neuen Spielzeit 2020/21, war man zu Gast beim ESV Lok Gotha.Das Ziel unserer A-Junioren war es natürlich, den ersten Dreier der noch jungen Saison einzufahren. Schon von Beginn dieser Partie zeichnete sich ab, dass der EFC gewillt war, unheimlich viel für diesen Sieg zu investieren. Schnell riss man die Spielkontrolle an sich und dominierte dadurch die ersten 20 Minuten deutlich das Spielgeschehen. Man verteidigte bis dahin konzentriert und ließ den Hausherren sowohl im Mittelfeld, als auch in der Offensive kaum Raum zum Spielen. In dieser starken Phase kamen noch die drei, mehr als nur verdienten,Tore für den EFC hinzu. Mohamad Jalali war es, der mit einem gekonnten Abschluss die 1:0Führung erzielte. Nur wenig später schepperte es erneut im Gehäuse der Gothaer. Wieder war es Mohamad Jalali, der diesmal einen Foulelfmeter souverän verwandelte und so auf 2:0 erhöhte. Aber damit nicht genug. Ahmad Zainab setzte sich mit einem Sololauf stark auf der linken Außenbahn durch, bevor er den Ball dann aus spitzem Winkel zum 3:0 im Netz unter brachte. Alles sah bis hierhin nach einer souveränen Vorstellung unserer A-Junioren aus. Aber nach diesen starken zwanzig Anfangsminuten, kippte das Spiel. Durch zu viel Passivität im Mittelfeld und schwacher Manndeckung in der Defensive, sorgte der EFC dafür,dass Lok nun mehr Chancen bekam. Diese nutzten die Hausherren innerhalb kürzester Zeit eiskalt aus und konnten dadurch noch vor der Halbzeitpause auf 3:3 ausgleichen. Nach dem 3:3 Treffer der Gothaer entwickelte sich bis zum Pausenpfiff eine offene Begegnung. In vielen Situationen war es der Ruhlaer Keeper, Jannik Moschkau, der durch starke Paraden,eine Führung des ESV Lok Gotha verhinderte. Mit Beginn der zweiten Halbzeit war Ruhla erneut gewillt, wieder die Spielkontrolle an sich zu reißen. Dies gelang größtenteils auch, denn man schaffte es, die meiste Zeit über die Lücken in Abwehr und Mittelfeld zu schließen. Aber auch der ESV hielt weiter mit aller Macht dagegen. Mitte der 2. Halbzeit  erlöste dann Mohamad Jalali mit einem eindrucksvollen Abschluss unsere A-Junioren der SG Ruhla/Mosbach, in Form des so wichtigen 4:3 Führungstreffers. In der Schlussphase der Begegnung hätten sowohl Bastian Fischer, dessen Torschuss am Querbalken landete, als auch Mohamad Jalali, durch einen Distanzschuss, der nur knapp das Ziel verfehlte, die endgültige Entscheidung herbei führen können. So blieb es dann aber nach 90 Minuten bei einem, unterm Strich sehr verdienten aber auch hart erarbeiteten, 4:3 Auswärtssieg für unsere Spielgemeinschaft. Somit können unsere Ruhlaer voller Selbstvertrauen am nächsten Samstag ins Heimspiel gegen Sundhausen gehen. Anstoß hierbei ist am 12.09. 14:00 Uhr auf dem Sportplatz in Wutha-Farnroda.
 
SG Ruhla/Mosbach: Jannik Moschkau, Hendrik König, Jonas Brandau, Ahmad Zainab (1), AliHosseini, Marvin Pfohl, Mohamad Jalali (3), Jeremy Luther, Phillip Großberndt, ArmenDanielyan, Amin Jalali, Janis Schmidt, Bastian Fischer, Jan-Hendrik Engelmann.
 
Jonas Brandau