Frauen gewinnen Derby und festigen den 2. Platz!

Am Sonntag stand im Langetal alles unter dem Motto “Derbytime”!

Unsere Frauen trafen im Heimspiel auf den FSV Eintracht Eisenach. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen sollte kein Zweifel daran bestehen, dass unsere Damen derzeit zu Recht auf dem 2. Platz der Landesklasse West stehen. Die Entwicklung unserer jungen Mannschaft ist schon bemerkenswert. Mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 22 Jahren stellen wir derzeit das wohl jüngste Frauenteam im Thüringer Fußballverband! Seit Beginn der Rückrunde erspielten sich unsere Damen in vier Partien ganze 10 Punkte mit 17:6 Toren!

Gegen Eisenach kam man nicht so leicht ins Spiel wie bei den letzten Partien. Die kampfstarken Eisenacherinnen machten es unseren Mädels in der Anfangsphase nicht gerade leicht! So folgte in der 6. Minute eine Großchance für Eisenach durch die junge Tina Munkewitz, die sich diese Chance nicht entgehen ließ und in souveräner Manier zum 1:0 für die Gäste einschob! Nach dem Gegentor legten dann unsere Damen so richtig los! In der 13. Minute folgte der Ausgleich durch Swantje Bischoff, in der 16. Minute erzielte Jennifer Schwabe die Führung zum 2:1 und in der 21. Minute traf unsere Abwehrchefin Sabrina Meinhardt nach tollem solo zum 3:1! In gerade mal acht Minuten entschied man das Derby! Nach dem 3:1 wurden die Gäste im eigenen Abwehrbereich immer stabiler und unsere Damen versuchten es immer wieder das Bollwerk zu umspielen und sich Chancen zum Torabschluss zu erarbeiten!

In der zweiten Halbzeit versuchten unsere Mädels immer wieder zum Torabschluss zu kommen. Leider fehlten unseren Mädels teilweise die Geduld und die Erfahrung gewisse Spielszenen zu Ende zu spielen! Eintracht wurde eigentlich nur durch Standards gefährlich! Zweimal hatte die Eisenacherin Angie Tylski die Möglichkeit durch Freistöße zum Anschlusstreffer zu kommen, aber unsere Nr. 1 Manuela Zander vereitelte diese Chancen. In der 58. Minute netzte Angie Tylski per Strafstoß doch noch zum 3:2 ein, nachdem eine Angreiferin der Eintracht an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde. Dies fällt in die Kategorie “kann man geben, muss man aber nicht” ! In der Schlussphase brachte man dieses Ergebnis locker ins Ziel, weil von der Eintracht nicht mehr viel kam!

Auf diesem Weg möchten wir unserer ehemaligen Spielerin Annabell Liebetrau, jetzt Spielerin der Eintracht, gute Besserung wünschen! Nach einem Zweikampf musste Sie verletzungsbedingt ausgewechselt werden!

Aufstellung:

Manuela Zander – Celine Dulsky, Sabrina Meinhardt, Lydia Liebergeld, Vanessa Dollinger – Alexandra Arnold – Swantje Bischoff, Julia Fichtel, Lisa John, Nicole Vogl – Jennifer Schwabe

Tore:

1:1 Swantje Bischoff ( 13. Minute), 2:1 Jennifer Schwabe (16. Minute), 3:1 Sabrina Meinhardt (21. Minute)

Verwarnungen:

Gelbe Karte für Sabrina Meinhardt (58. Minute)

Auswechslungen:

Anne-Marie Bartko für Swantje Bischoff (60. Minute), Sandra Probst für Lydia Liebergeld (83. Minute), Laura Hermann für Lisa John (87. Minute)