Pokal ebenfalls zu Ende !

KFA WT beschließt Ende des Pokals 2019-2020

Sehr geehrte Sportfreunde*innen

Der KFA WT hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, den laufenden Pokalwettbewerb 2019-2020 nicht zu Ende zu spielen. Da noch Spiele des Achtelfinals offen sind, haben wir keine Möglichkeit gesehen, die offenen Runden und damit einen Pokalsieger bis zum Beginn des Landespokals 2020 – 2021 zu ermitteln.

Daher ist auch dieser Wettbewerb beendet.

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Philipsen, Vorsitzender

KOL – West : Nur 12 Mannschaften ?

Nach dem viel zu späten Saisonabbruch ( eigene Meinung ) kommt es also nun zum eventuellen Neustart im September. Hierbei wird die KOL Westthüringen wohl mit einer 12er Staffel an den Start gehen, da Apfelstädt schon während der Saison zurück gezogen hatte und Kaltennordheim nach jahrelangen Bemühungen nun in der Rhönstaffel auflaufen wird.

Verbandstag beschließt Saisonabbruch !

 

Am heutigen Vormittag fand im Parksaal des Steigerwaldstadions der außerordentliche Verbandstag statt, den der Vorstand zu seiner Sitzung am 20. Juni einberufen hatte. Dazu eröffnete 9:30 Uhr der Präsident, Dr. Wolfhardt Tomaschewski, mit einem kurzen Grußwort an die anwesenden Delegierten, Pressevertreter und Gäste die Veranstaltung.

Von den 99 eingeladenen Delegierten hatten sich 98 Stimmberechtigte in Erfurt eingefunden. Mit Christian Gehret, Beisitzer im Verbandsgericht, wurde der Wahlleiter ernannt. Als die Tagesordnung bestätigt wurde, begannen die Abstimmungen. Auf dieser Tagesordnung standen dabei sechs Anträge, über die die anwesenden Delegierten zu entscheiden hatten.

Dem ersten Antrag wurde zugestimmt, dass die zuständigen Entscheidungsträger im TFV nicht für Schäden haften, die auf einer Entscheidung, Maßnahme oder einem Unterlassen im Zuge der durch die Covid19-Pandemie ausgelösten außergewöhnlichen Situation beruhen. Vor allem betrifft dies den Betrieb, die Organisation und/oder die Vermarktung der vom TFV oder seinen Kreisen betriebenen Spielklassen. Im zweiten Antrag wurde der TFV-Vorstand inklusive seiner Fachausschüsse bemächtigt, notwendige Änderungen zur Umsetzung der Beschlüsse in den Ordnungen (insbesondere der TFV-Spielordnung) sowie Änderungen in den Durchführungs- bzw. Ausführungsbestimmungen, zu beschließen.

Die wohl wichtigste Entscheidung, die der außerordentliche Verbandstag zu beschließen hatte, war der Antrag 3. Dabei handelte es sich um die Abstimmung, ob die Saison im Erwachsenenbereich fortgesetzt oder abgebrochen wird. Mit 41 zu 54 Stimmen wurde der Antrag abgelehnt, sodass die Saison 2019/20 somit als beendet gilt.

Nachdem über den Abbruch der Saison entschieden wurde, standen nun zwei Varianten für den Umgang mit der angebrochenen Spielzeit zur Wahl. Zum einen, dass die Abschlusstabelle nach Quotientenregel entschieden wird und es Aufsteiger und keine Absteiger gibt. Zum anderen, dass die Saison annulliert wird und es weder Aufsteiger noch Absteiger gibt. Mit 60 Stimmen entschieden sich die Delegierten für die Variante der Annullierung. Trotzdem wird dem Verein FC An der Fahner Höhe der Aufstieg in die Oberliga gewährt, da dies bereits im Rahmen des NOFV-Meldefensters abgeschlossen war.

Im vorletzten Antrag wurde über Fortsetzung der Pokalwettbewerbe der Saison 2019/20 im Erwachsenenbereich entschieden. Der Vorschlag des Vorstands wurde dahingehend angenommen, dass die Landespokalwettbewerbe nach dem 30.06.20 fortgesetzt werden. Über die weitere Verfahrensweise in den Kreispokalwettbewerben entscheidet der jeweilige KFA. Mit dem 6. und letzten Antrag wurde der Beschluss bestätigt, dass das Spieljahr 2019/20 zum 30.06.20 im Nachwuchsbereich beendet wird. Der Punkt Ordnungsänderungen entfiel, da keine Anträge vorlagen.

Kurz vor 11:00 Uhr, knapp eineinhalb Stunden nach Veranstaltungsbeginn, erklärte Dr. Wolfhardt Tomaschewski die Veranstaltung für beendet. Der TFV bedankt sich bei allen Delegierten für die Teilnahme und sachliche Diskussion während des außerordentlichen Verbandstages.